Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland Service Hotline Große Auswahl an Whisky Raritäten

 

Tamdhu

Die Brennerei Tamdhu befindet sich gleich neben dem Speyside Way, direkt zwischen der Ortschaft Knockando und Cardhu. 
Sie wurde 1897 gegründet, um für Blends genügend Whisky liefern zu können. Die Highland Distillers, die heute als The Edrington Group firmieren, kaufte noch im gleichen Jahr 1898 die Destillerie. Sie sind noch heute im Besitz und bis dato wurde die Destillerie noch zweimal geschlossen: von 1911 bis 1913 und von 1927 bis 1948. Hauptsächlich fliesst der Whisky in die Blends von "The Famous Grouse" und seit 1997 auch in den Blends von Dunhill. In den Jahren 2007/8 wurde die Destillerie renoviert. Warum dann jedoch die Brennerei bereits wieder im März 2010 stillgelegt wurde, verwunderte die ganze Fachwelt. Doch schon im Juli 2011 verbreitete sich eine gute Nachricht: Ian MacLeod, ein unabhängiger Abfüller, dem auch Glengoyne gehört, kauft am 28. Juni 2011 die Brennerei und wird sie bald wieder in Betrieb nehmen.
Der Whisky ist vom Stil her sehr vielseitig, Toffeemässig süss, blumig und leicht torfig.

Die Brennerei Tamdhu befindet sich gleich neben dem Speyside Way, direkt zwischen der Ortschaft Knockando und Cardhu.  Sie wurde 1897 gegründet, um für Blends genügend Whisky... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tamdhu

Die Brennerei Tamdhu befindet sich gleich neben dem Speyside Way, direkt zwischen der Ortschaft Knockando und Cardhu. 
Sie wurde 1897 gegründet, um für Blends genügend Whisky liefern zu können. Die Highland Distillers, die heute als The Edrington Group firmieren, kaufte noch im gleichen Jahr 1898 die Destillerie. Sie sind noch heute im Besitz und bis dato wurde die Destillerie noch zweimal geschlossen: von 1911 bis 1913 und von 1927 bis 1948. Hauptsächlich fliesst der Whisky in die Blends von "The Famous Grouse" und seit 1997 auch in den Blends von Dunhill. In den Jahren 2007/8 wurde die Destillerie renoviert. Warum dann jedoch die Brennerei bereits wieder im März 2010 stillgelegt wurde, verwunderte die ganze Fachwelt. Doch schon im Juli 2011 verbreitete sich eine gute Nachricht: Ian MacLeod, ein unabhängiger Abfüller, dem auch Glengoyne gehört, kauft am 28. Juni 2011 die Brennerei und wird sie bald wieder in Betrieb nehmen.
Der Whisky ist vom Stil her sehr vielseitig, Toffeemässig süss, blumig und leicht torfig.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen